Direkt zum Inhalt
Wird geladen...

Hilfe für krebskranke Kinder in der Ukraine 

17.05.2024 // #Nothilfe

Im März 2022 startete unsere Aktionsgruppe "Kinder in Not" e.V. mit großer Entschlossenheit ihre Nothilfe für die Ukraine.
Angesichts der dramatischen humanitären Krise, die der Konflikt in der Region ausgelöst hat, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den betroffenen Familien zunächst schnell und unbürokratisch zu helfen. Darüber hinaus ist es uns aber auch immer wichtig, langfristige Hilfsmaßnahmen für die betroffenen Menschen zu begleiten. Darüber möchten wir heute berichten. 

Durch die anhaltenden Kämpfe sind viele Gesundheitseinrichtungen in den südlichen und östlichen Regionen der Ukraine zerstört oder beschädigt worden. Kliniken in weniger betroffenen Gebieten müssen zusätzliche Patienten aufnehmen, die in ihrer Heimat nicht mehr behandelt werden können. Aus diesem Grund wurden in den vergangenen Monaten viele krebskranke Kinder in die beiden unbeschädigten Krankenhäuser in Lviv und Tschernihiw gebracht.

Um ihnen eine stabile und qualitativ hochwertige Behandlung zu ermöglichen, wird dort dringend zusätzliches medizinisches Equipment benötigt, wie z.B. Monitore zur Überwachung der Vitalfunktionen der Kinder. Gemeinsam mit unserem langjähriger Projektpartner für Not- und Krisenhilfe „LandsAid e.V.“ und der ukrainischen Partnerorganisation Évum werden diese Anschaffungen derzeit getätigt. Die Geräte werden vor Ort beschafft und den beiden Krankenhäusern zur Verfügung gestellt.

Darüber hinaus werden Schritte unternommen, die betroffenen Kinder psychosozial zu unterstützen. Ein positives Umfeld trägt wesentlich zum langfristigen Behandlungserfolg bei und nimmt den kleinen Patienten die Angst vor der schweren Krankheit. Maßnahmen sind der Zugang zu Online-Schulunterricht, der Kauf von Büchern und die Ermöglichung kleiner Feste zu Geburtstagen, Feiertagen und anlässlich der Entlassung der Kinder. Gemeinsam lernen, lesen und feiern macht Freude, schafft ein Stück Normalität und gibt Hoffnung. 

Derzeit profitieren 72 Kinder und ihre Eltern von den Hilfsmaßnahmen. Bis Ende des Jahres sollen es 100 Mädchen und Jungen sein. Die medizinischen Geräte kommen natürlich auch zukünftigen Patientinnen und Patienten zugute.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei "LandsAid e.V." und dem Évum-Team für die Realisierung dieses Projektes sowie bei allen großzügigen Spenderinnen und Spendern, die unsere Ukraine-Notfallhilfe finanziell unterstützt haben. Gemeinsam können wir den Kindern und Familien in der Ukraine einen kleinen Hoffnungsschimmer schenken.