Setzen Sie miT Ihrem Testament Zeichen der Hoffnung – über Ihren Tod hinaus!
Eine Testamentspende verhilft Kindern in Indien zu einer Ausbildung

 

Für jeden Menschen kommt einmal der Zeitpunkt, an dem er darüber nachdenkt, was später einmal mit seinem Vermögen geschehen soll. Ist kein Testament vorhanden, tritt die gesetzliche Erbfolge in Kraft, die ja durchaus Ihrem Willen entsprechen kann. Wollen Sie jedoch persönliche Dinge, die Ihnen besonders wichtig sind und finanzielle Werte, die Sie angespart haben gezielt anders aufteilen, sollten Sie dies in einem Testament regeln. Ganz gleich wie groß Ihr Vermögen ist! 

Wenn Ihnen zum Beispiel bedürftige Kinder dieser Welt am Herzen liegen, können Sie auch über Ihren Tod hinaus verantwortungsvoll bei der Verbesserung deren Lebensumstände mitwirken.

Viele Erblasser haben in diesem Sinne bereits die Aktionsgruppe „Kinder in Not“ e.V. bedacht und somit für unzählige junge Menschen und deren Familien eine Zeichen der Hoffnung gesetzt. 

Ein großer Vorteil dabei ist, dass gemeinnützig anerkannte Organisationen wie unsere Aktionsgruppe „Kinder in Not“ e.V. von der Erbschaftssteuer befreit sind. Das unserem Verein testamentarisch zugedachte Vermögen dient jedoch nicht nur zu 100 % einer guten Sache. Bei unserer Organisation wird es außerdem ohne Abzug von Verwaltungskosten direkt an das von Ihnen ausgewählte Hilfsprojekte weitergeleitet.

Das Erstellen eines Testamentes ist mit vielen fachlichen und persönlichen Fragen verbunden und will wohl überlegt sein. Sollten Sie erwägen, die Aktionsgruppe „Kinder in Not“ e.V. zu bedenken, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme sehr freuen. Wir stehen Ihnen gerne telefonisch oder für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.