Bundespräsident würdigt Engagement von Kinder in Not


Traditionell lädt Bundespräsident Joachim Gauck alljährlich zum Neujahrsempfang ins Schloss Bellevue in Berlin ein.

Am diesjährigen Defilee und dem anschließenden gemeinsamen Mittagessen nahmen neben Gästen des öffentlichen Lebens rund 70 Bürgerinnen und Bürger aus ganz Deutschland teil, die sich in besonderer Weise um das Gemeinwohl verdient gemacht haben. Darunter auch Gisela Wirtgen aus Windhagen.

Die Gründerin und 1. Vorsitzende der Aktionsgruppe „Kinder in Not“ übermittelte dem Bundespräsidenten stellvertretend für die Windhagener Hilfsorganisation alle guten Wünsche für 2017. Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt würdigten den Einsatz und das Engagement aller ihrer Mitstreiterinnen und Mitstreiter seit nunmehr insgesamt 34 Jahren.

Auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer ließ es sich nicht nehme, die sechs Ehrenamtlichen aus ihrem Bundesland persönlich zu beglückwünschen. „Ich bin stolz, dass Rheinland-Pfalz ein Land der Ehrenamtlichen ist. Fast jeder Zweite engagiert sich bei uns auf diese Weise.“ erklärte sie am Rande des Neujahrsempfangs im Schloss Bellevue.