Direkt zum Inhalt
Wird geladen...

Hilfe für Kinder alleinerziehender und suchtkranker Mütter

Projekt:
"Kleine Sterne auf Erden"
- Kindertagesstätte "Casa Criança Querida"
- Kindertagesstätte "Sterntaler"
- Jugendprojekt "Sternenbrücke"


Region:
Brasilien, Sâo Paulo


Ziel:
Zukunftschancen für Kinder, die im familiären Umfeld auf sich selbst gestellt sind


Maßnahmen:
Tagesbetreuung
regelmäßige Mahlzeiten
Vorschule
medizinische und psychologische Betreuung
Hausaufgabenbetreuung, Förderunterricht und Lerntherapie

In den Favelas leben viele alleinerziehende Mütter. Sie sind in dem Teufelskreis der Armut gefangen. Meist kümmern sich die Väter weder um ihre Kinder, noch zahlen sie Unterhalt. So müssen die oft sehr jungen Frauen nicht nur den Alltag unter den erschwerten Bedingungen in den Favelas bewältigen, sondern zusätzlich einem Beruf nachgehen, um das Überleben für sich und ihre Kinder zu sichern. Sich tagsüber selbst überlassen, geraten die Mädchen und Jungen in den Favelas schon früh auf die schiefe Bahn. Dazu kommt, dass immer mehr Kinder aus HIV-positiven Familien stammen. 

In dem Projekt "Kleine Sterne" werden 120 Mädchen und Jungen im Alter zwischen sechs Monaten und 18 Jahren betreut. Die Einrichtung bietet sowohl eine Teilzeit- als auch eine Ganztagsbetreuung an. Unser Ziel ist es, Kinder aus einem schwierigen familiären Umfeld der Straße fernzuhalten. Es wird eine vertrauensbasierte Umgebung geschaffen, in der die Mädchen und Jungen ihre Persönlichkeit entwickeln können. Es gibt strukturierte Abläufe, die Orientierung im Alltag, Sicherheit und Geborgenheit schaffen. Unter fachlicher Anleitung singen und musizieren die Kinder und können handwerklich und kreativ tätig werden. Sie arbeiten mit Holz und Ton, nähen, sticken, gießen Kerzen und kümmern sie sich um die einrichtungseigenen Tiere.

Viele der Mädchen und Jungen leiden unter körperlichen und psychischen Problemen. Dank regelmäßiger und gesunder Mahlzeiten, medizinischer Versorgung und liebevoller Betreuung blühen sie meist nach kurzer Zeit auf. Sie werden fröhlich, selbstbewusst und lernen, anderen Menschen Vertrauen zu schenken.

Impressionen

Das Staunen ist eine Sehnsucht nach Wissen.

Thomas von Aquin