Tagesstätte für Kinder aus HIV-positiven Familien
São Paulo / Brasilien

Die Tagesstätte Casa Criança Querida in São Paulo wird von etwa 50 Kindern besucht. Zum Teil sind sie HIV-positiv oder die Eltern bzw. Geschwister leiden an der Immunschwäche. Die Familien der Mädchen und Jungen leben in den umliegenden Favelas und sind extrem arm. Die ohnehin schon schwierige Situation in diesen Armutsvierteln wird durch die HIV-Erkrankung der Eltern und Kinder noch verstärkt. Nicht selten ist ein Elternteil schon an Aids erkrankt oder bereits verstorben. 

In der Tagesstätte erfahren die Kinder oftmals zum ersten Mal in ihrem Leben Fürsorge und Zuwendung. Geregelte Tagesabläufe mit Lern- und Spielzeiten und gesunde Mahlzeiten tragen erheblich zur positiven Entwicklung der Kinder bei. Besonders wichtig ist die medizinische Betreuung der kleinen Patienten.